Fotografie, In eigener Sache, kunst

Mehr als nur Hifi

Manchmal ist eine Geschichte zuende. Nicht fertig erzählt. Sie ist dramaturgisch an einer Stelle angekommen, an der der Autor weiß, was noch zu erzählen ist. Er sieht die Möglichkeiten der Geschichtevor sich und fragt sich ob diese Zukunft denn schreibens- und lesenswert sei.

So verhält es sich mit meiner Beziehung zum Hifi. Ja, die leidenschaftliche Auseinandersetzung mit Technik, Trends und Lösungskonzepten – sie ist noch da. Gelegentlich entwickelt sich am heimischen Setup auch noch was. Und ganz sicher höre ich jeden Tag Musik, keine Sorge. Nur ob ich darüber schreiben soll – hier bin ich nach einem Jahr Pause mehr als unsicher.

Abbildung des Eingangsbereich im UKE Hamburg

Zentralarchiv UKE Hamburg, 03/2020

Andererseits ist das Schreiben eine effektive Art, seine Gedanken zu ordnen. Ist wichtig. Sollte ich nicht aufgeben. Und aus diesem Grund bekommt der Blog ein weiteres Thema, um regelmäßig Gedanken und Ideen in die Welt transportieren zu dürfen. Wie Sie vielleicht nicht wissen, habe ich neben dem Musikkonsum auch noch ein produktiv-kreatives Hobby. Ich fotografiere.

Mein Ziel ist, an dieser Stelle jede Woche eine kleine fotografische Idee zu plazieren. Das kann ein Bild, ein Stück Ausrüstung, ein Life-Hack oder ein Kommentar zur Zeit sein.

Standard